positiver start in ein neues jahr

Skitour Sepp

2020 wird uns wohl für immer in Erinnerung bleiben. Was für ein turbulentes Jahr voller Herausforderungen!

Neben all den anderen Einschränkungen im Privat- und Berufsleben mussten auch zahlreiche Sportevents abgesagt werden. 

Zum Start in ein hoffentlich deutlich positiveres Jahr, in dem wir möglichst rasch einen großen Schritt in Richtung Normalität machen können, haben wir G-Sport Geschäftsführer Sepp Gruber zum Interview gebeten.

Er hat uns u.a. verraten, was COVID-19 für ihn als Inhaber einer Eventagentur, als Trainer aber auch als leidenschaftlichen Sportler bedeutet hat und wie er in die Zukunft blickt.


Das Eventjahr 2021 wartet auf uns!

SUP

"Volle Kraft voraus!", mit Zuversicht blicken wir in das Eventjahr 2021!

Rückblickend hatten wir im letzten Jahr eine 50% Quote, d.h. die Hälfte unserer Events wurden durchgeführt, stark angepasst, aber immerhin haben knapp 1.300 Personen eine Finishermedaille erhalten. Die andere Hälfte wurde leider abgesagt.

Umso hoffnungsvoller blicken wir auf das kommende Eventjahr. Wir planen alle Events regulär!

Im Coaching mussten wir unser Kursangebot herunterfahren, dennoch steht einer soliden Wettkampfvorbereitung mit individueller Trainingsplanung und einem grandiosen Trainingslager in Italien nichts im Wege!


Stabilisationstraining bringt´s!

Schnurspringen

Das Stabilisationstraining hat zugegebenermaßen nicht unbedingt die größten Sympathiewerte! - Denn es wird von den Meisten eher ungern und selten betrieben ... wenn es überhaupt gemacht wird, denn die meisten vernachlässigen dieses Training komplett.

Und das, obwohl die die Vorteile auf der Hand liegen: Stabilisationstraining dient nämlich sowohl der Prävention von Verletzungen, als auch der Leistungsverbesserung!

Regelmäßig durchgeführt, spürt man die Auswirkungen sehr rasch, denn der Zeitaufwand ist im Vergleich zum Output sehr gering.

Wir raten dir daher: Lieber eine Stunde weniger auf dem Fahrrad verbringen bzw. einmal weniger die Laufschuhe anziehen ... oder einfach die Zeit vor dem Fernseher nutzen. - Egal wie, es zahlt sich ganz sicher aus!

Im folgenden Artikel verraten wir dir, warum vor allem jetzt, in der kalten Jahreszeit, das Stabitraining so wichtig ist und worauf du beim Training achten solltest.


In der Ruhe liegt die Kraft!

Massage

Die richtige Regeneration ist eine wahre Kunst! Denn Training besteht letztendlich nicht nur aus Be-, sondern auch aus Entlastung. Die richtige Kombination aus diesen beiden Aspekten bringt die erhoffte Leistungssteigerung.

Bei zu viel Training und zu wenig Regeneration resultiert die Überbelastung in Übertraining. Die Symptome reichen von Schlafstörungen, Gereiztheit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Gereiztheit bis hin zu Verletzungen, chronischem Leiden und sogar langen Trainingspausen.

Um genau das zu verhindern, sendet der Körper schon frühzeitig Signale aus. Diese Signale zu erkennen und auch danach zu handeln, ist eine wahre Kunst. Aber nur in den Regenerationsphasen kann sich der Köper die notwendige Ruhe holen!

Alles zum richtigen Regenerationsverhalten findet ihr in unserem aktuellen Beitrag.


Trainingsstart im Herbst!

Coaching

Wenn die Wettkampfsaison vorbei ist, steht die wichtige und nicht zu vernachlässigende Saisonpause am Programm. In diesen zwei bis drei Wochen heißt es nicht "nichts tun", sondern einfach viel weniger, ohne Plan und ausschließlich mit dem Fokus der Regeneration, der Freude an der Bewegung und der Abwechslung.

Gleichzeitig kann man die Saisonpause dazu nutzen, die Ziele für die kommende Saison zu definieren, sich über Stärken und Schwächen sowie deren Entwicklungspotential Gedanken zu machen.

Im folgenden Beitrag beleuchten wir die wichtige Phase des erneuten Trainingsbeginns nach der ausreichend gestalteten Saisonpause.

Nutzt diese Wochen, um gezielt zu analysieren und an den oft vernachlässigten Schwächen zu arbeiten. Von Leistungsdiagnostik und anderen Analysen bis hin zum sehr wichtigen Athletiktraining haben wir zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten für euch zusammengefasst.